www.algerien-heute.com

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

5 Menschen ersticken an Gas und Temperaturen bis - 10°

E-Mail Drucken PDF

Schnee_DZ_2Die seit Tagen andauernden Schneefälle und die eisigen Temperaturen, die bereits die Marke -10° erreicht haben, fordern das Land Algerien heraus. Das Land scheint gegenüber solchen Wetterverhältnissen machtlos. Seit mehreren Tagen sind Hunderte von Dörfern und Kommunen in 31 Wilayas von der Außenwelt isoliert.

Die Lebensadern der Bevölkerung, mehr als 175 Bundes-, Haupt- und Verbindungsstraßen sind gesperrt. Im ganzen Norden von Algerien, wo 90% der algerischen Bevölkerung lebt, herrschen seit Tagen besorgniserregende Zustände. Die Grundversorung der Bevölkerung mit Lebensmitteln, wie Brot, frisches Obst und Gemüse wird immer schlechter. Die meisten Dorfbewohner, die auf Butangasflaschen angewiesen sind, bekommen keine Gasflaschen mehr. Die Preise der Gasflaschen sind entsprechend der starken Nachfrage extrem gestiegen.


Auch der Bahn- und der Luftverkehr sind von diesen starken Schneefällen erheblich betroffen worden. Alle Bahnverbindungen von der Hauptstadt Algier nach Osten und Westen des Landes wurden eingestellt. Die meiseten Flüge von Air Algerie innerhalb Algerien, nach Frankreich, nach Spanien und nach Italien sind auch gestrichen worden. 

neige_DZ_Unfall

Insgesamt hat diese extreme Kältewelle bis jetzt 16 Tote und mehr als 122 Verletzte gefordert.

Dedicated Cloud Hosting for your business with Joomla ready to go. Launch your online home with CloudAccess.net.