Keine Lebensmittel, kein Strom, kein Gas, keine Medikamente und kein Plan!

Drucken

Neige_BoulangerieDie Katastrophe nimmt kein Ende, im Gegenteil sie wird immer schlimmer! Es fehlt an allem, Basis-Lebensmittel, Strom, Gas und Medikamente. Die wahre Katastrophe ist eindeutig: Die Unfähigkeit und die Ohnmacht der algerischen Regierung, sie hat kein Plan!

Das "Leben" von vielen Millionen algerischen Bürgern, vor allem in ländlichen Regionen, in mehr als 30 Wilayas ist seit einer Woche zu einem "Überleben" geworden. Die algerische Regierung hat bewiesen, dass sie unfähig und nicht in der Lage ist, die Probleme der Bürger in ernsthaften Situationen zu lösen. Gerade jetzt und in solchen schwierigen Zuständen kann die Regierung eines Landes ihre Kompetenz und Professionalität bei der Lösung komplexer Problemen beweisen. Zur Erinnerung, Algerien hat mehr als 82 Milliarden Kubikmeter Gas im Jahr 2010 exportiert und ist weltweit der siebte Gasexporteur der Erde.

Die bisherige Bilanz des totalen Versagens der algerischen Regierung sieht folgdermaßen aus:

  1. 80 Tote und Hunderte Verletzte
  2. 30 Tote durch Ersticken
  3. 1 Million  Haushalte ohne Strom
  4. Keine Medikamente mehr, in allen Apotheken von 20 Wilayas
  5. Kein Unterricht mehr, in allen Schulen von 20 Wilayas
  6. Tausende Bürger sind erkrankt
  7. 170 gepserrte Verbindunbgsstraßen
  8. 1.000 DA für eine Butangasflasche
  9. Hunderte Fahrzeuge liegen an der Ost-West-Autobahn fest

Butangas_1

Schlange_DZ

Schnee_DZ_13

Schnee_DZ_14

Neige_Boulangerie

(Quelle für Zahlen u. Fotos: El Khabar)


population_Butangas

(Foto-Quelle El Watan)