Katastrophale Grundversorgung für Familien und kleine Kinder

Drucken
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 

Schnee_DZ_10Bis heute noch sind über 150 Verbindungsstraße wegen der Schneemassen gesperrt. Die meisten davon befinden sich in den Wilayas Tizi Ouzou, Jijel, Bouira, Medea und Setif und Mila.

Laut El Khabar beklagen sich Tausende von algerischen Familien über mangelnde Grundversogung mit den wichtigen Lebensmitteln, Milch, Brot, Obst und Gemüsen. Die Kinder bekommen seit Tagen keine Milch mehr. Am schlimmsten sind die Bewohner der ländlichen Dörfer, kleinen Orte und Kommunen betroffen. Schlimmer noch, tagelange Stromausfälle sind seit Wochen an der Tagesordnung. Peroliumlampen, Kerzen und Streichhölzer sind seit Tagen Mangelware geworden. Schlimmer noch, wichtige brennbare Brennstoffe, vor allem Butangas in Flaschen und flüßiges brennbares Petroleum fehlen. Als ob das nicht schon genug wäre! Wegen der niedrigen Temperaturen sind viele Gasleitungen in mehreren Städten geplatzt. Die Folge sind Gas-Explosionen und immer mehr Tote durch Ersticken. (Quelle El Khabar)


Schnee_DZ_8

Schnee_DZ_9

(Fotos El Khabar)

Schnee_DZ_11

(Foto Le Matin)