www.algerien-heute.com

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Terrorismus-Prozess: Das Strafgericht in Tizi Ouzou verhängt 20 Jahre Gefängnis gegen zwei Terroristen

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 

Terror Urteil Aissat RabahDas Strafgericht in Tizi Ouzou sprach am Dienstagabend sein Urteil im Prozess gegen die Mörder des Präsidenten der Volksversammlung der Wilaya von Tizi Ouzou, Rabah Aissat. Das Gericht verhängte eine Strafe von 20 Jahren Haft gegen die beiden Terroristen wegen Zugehörigkeit zu einer bewaffneten terroristischen Gruppe, Mordes und wegen Besitzes von Sprengstoff.

Die beiden Angeklagten, aus der gleichen Region wie des Verstorbenen, bestritten die Vorwürfe gegen sie und beklagten sich während der Verhandlungen, unter Folter gestanden zu haben.

Zur Erinnerung, der Präsident der Volksversammlung der Wilaya (Landtagspräsident) von Tizi Ouzou, der der FFS-Partei (Front der Sozialistischen Kräfte) angehörte, wurde am Abend des 12. Oktober 2006, während er an einem Abend des Monats Ramadan in einem Kaffee in Ain Zaouia saß, getötet.

Angeschossen und schwer verwundet starb er kurz nach seiner Lieferung in das Krankenhaus von Draa El Mizan. Aissat hatte sich stets geweigert, in seinem offiziellen Sitz in Tizi Ouzou, der Hauptstadt der Wilaya (Provinz), trotz der schwierigen Sicherheitslage, zu wohnen. Er pendelte täglich zwischen Ain Zaouia und Tizi Ouzou.

Alle Menschen, die ihm nahe standen, ihn kannten und die mit ihm gearbeitet haben, sagen, dass er ein sehr bescheidener Mensch war. Er sah sich verpflichtet, für seine politische Überzeugung zu kämpfen. (Quelle www.algerie1.com)

Dedicated Cloud Hosting for your business with Joomla ready to go. Launch your online home with CloudAccess.net.