www.algerien-heute.com

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Korruptionskandale in Algerien: Präsident Bouteflika verspricht, "alle Schuldigen zur Rechenschaft zu ziehen"

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 

Bouteflika DZ KorrutipnDie zahlreichen Korruptionsskandale, die in der letzten Zeit in vielen inländischen und ausländischen Medien veröffentlicht werden, sind dem algerischen Präsidenten Abdelaziz Bouteflika doch nicht gleichgültig und lassen ihm scheinbar nicht in Ruhe.

Heute, am Dienstag, den 19. März, anlässlich des 51. Tages der Unterzeichnung des Unabhängigkeitsabkommens Algeriens versprach er der algerischen Bevölkerung, alle Schuldigen an den Korruptionsskandalen zur Rechenschaft zu ziehen. Dieses große Versprechen ließ er durch seinen persönlichen Referenten und Repräsentanten Mohamed Ali Boughazi, in seinem Namen bei dieser Siegesfeier im Rahmen eines Seminars öffentlich lesen, das von der algerischen Volksarmee in Tebessa (Ost-Algerien) organisiert und durchgeführt wurde. In diesem Zusammenhang sprach der Präsident offen die jüngsten Korruptionsskandale an, die Algerien in letzter Zeit erschüttert.

In der Erklärung versprach er, "dass das Strafgesetz mit seiner ganzen Strenge angewendet wird, weil der Staat entschlossen ist, die Ernsthaftigkeit und die Integrität bei seiner Arbeit durchzusetzen und nicht zögern wird, alle Schuldigen zur Rechenschaft zu ziehen, die von der Justiz für schuldig befunden werden".  Auf der anderen Seite gab der Präsident zu, dass "Fehler und Mängel bei der Realisierung bestimmter Projekte gemacht wurden." 

Dedicated Cloud Hosting for your business with Joomla ready to go. Launch your online home with CloudAccess.net.