www.algerien-heute.com

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Arbeiterparteichefin Louiza Hanoune "Al-Qaradawi ist eine Bedrohung für Algerien"

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 

louisa HanouneDie von Louisa Hanoune geführte algerische Arbeiterpartei bezeichnet den ägyptischen Prediger Yusuf al-Qaradawi als "gefährlicher" Theologe, der sich in die inneren Angelegenheiten Algeriens einmischt und Algerien gefährdet. In einer Erklärung des Politbüros beschuldigt die Parteiführung den ägyptischen Prediger al-Qardawi, der von Katar finanziert wird, zu versuchen, die jungen Arbeitslosen Algerier im Süden des Landes zu "manipulieren" und ihre soziale Notlage auszunutzen.

Frau Hanoune kritisiert den Aufruf des Predigers al-Qardawi an die arbeitslosen Jugendlichen im Süden Algeriens, einen "politischen Wandel anzustreben" mit "unanständig". Hanoune, die die Erklärung unterzeichnete, prangerte stark dieses "böse Manöver",  das das Leben der Bevölkerung und die Stabilität des Landes stört und ruft die junge Arbeitslose auf, wachsam zu sein und "diese Versuche dieses (wahren) Predigers, der im Dienste einer politischen Klasse predigt und agiert, abzuwehren, der ihren Protest manipulieren will"..

Für Louisa Hanoune hat der Prediger die Grenzen des Anstands und der Höflichkeit überschritten, die ihm Algerien, sein Präsident und zahlreiche  hochrangige algerische Vertreter entgegengebracht haben. Für Al-Qaradawi ist nicht das erste Mal, dass er solche Hetze und Streiche verbreitet. Er hat wiederholt mehrfach seine Funktion als religiöser Führer ausgenutzt, um vielen Arabern und Muslimen, Aufstand und Hass zu predigen. (Quelle www.algeriepatriotique.com)

 

Dedicated Cloud Hosting for your business with Joomla ready to go. Launch your online home with CloudAccess.net.