www.algerien-heute.com

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Ehemaliger algerischer Diplomat: "Katar will den Vorsitz der Arabischen Liga für $ 7.200.000.000 kaufen"

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 

Qatari-emir-and-Mohammed-MorsiLaut einem ehemaligen algerischen Diplomaten im Nahen Osten nutzt Katar die politische und vor allem die wirtschaftliche Krise in Ägypten, um Druck auf den Generalsekretär der Arabischen Liga auszuüben, mit dem Ziel, den Posten des Vorsitzes der Arabischen Liga zu übernehmen.

Laut der Quelle von algeriepatriotique.com, im Weiteren ap-Quelle, soll der Emir Scheich Hamad bin Khalifa Al-Thani des Zwergstaats Katar mit der "Brüder"-Unterstützung der Muslimbrüder, die derzeit in Ägypten an der Macht sind, die Position des 1. Vorsitzenden und Generalsekretär der Arabischen Liga mit Hauptsitz in Kairo, mit $ 7.200.000.000 "kaufen".

"Seit der letzten Sitzung der Arabischen Liga in Doha im vergangenen März wurden mehrere katarischen Gesandten nach Ägypten geschickt, um den ägyptischen Präsidenten Mohammed Morsi zu überzeugen, die Katar-Bewerbung für die Übernahme der Präsidentschaft der Arabischen Liga zu unterstützen. Der Emir Scheich Hamad bin Khalifa Al-Thani verfolgt diesen Plan seit dem Ausbruch des sogenannten Arabischen Frühlings zielstrebig und ist bereit, dafür mehrere Milliarden Dollar an Ägypten zu schenken", sagte die ap-Quelle.

Der Emir von Katar hat offiziell auf der Sitzung des 24. Gipfels der Arabischen Liga in Doha beantragt, dass der ägyptische Präsident Mohammed Morsi nicht für diesen Posten kandidieren und den Platz für eine Katar-Präsidentschaft der Arabischen Liga frei räumen soll, fügte der frühere algerische Diplomat hinzu. Ihm zufolge hat der Emir von Katar während seiner Gespräche mit Mohamed Morsi angedeutet, dass er für "die Unterstützung seines Manövers, die Führung der Arabische Liga zu übernehmen, viel Geld bezahlen will." Dabei versuchen die Katar-Diplomaten, ihr ganzes Schwarzgold-Gewicht auf das krisengeschüttelte Land Ägypten abzuladen, damit Morsi auf die Präsidentschaft der Arabischen Liga zugunsten des  Mini-Königreiches von 11.000 km2 zu verzichten.

Katar würde sogar einen Scheck von $ 7.200.000.000 an Ägypten übergeben im Austausch für den Verzicht des Ägypters auf den Vorsitz der Arabischen Liga. In diesem Fall würde Emir Hamad Bin Khalifa Al-Thani auch die katarischen Unternehmen verpflichten, in Ägypten zu investieren. Die Muslimbruderschaft an der Macht in Ägypten sind in einer Zwickmühle geraten. Auf der einen Seite wollen sie die Kontrolle über die Organisation behalten, aber auf der andere Seite sind sie auf so viel Geld angewiesen. Denn Ägypten hat einen großen Schuldenberg und verlor wegen der Weltwirtschaftskrise 80% der US-Hilfe.

Die Ziele des katarischen Emirs, u.a. die Übernahme der Macht in der Arabischen Liga, werden von einigen Ländern unterstützt, vor allem von Libyen und Marokko. Algerien und Mauretanien scheinen, zumindest für den Moment, nicht für diese Option zu haben. Katar, laut ap-Quelle "fühlt sich derzeit stark genug", um die Geschicke und die Prioritäten der arabischen Staaten zu definieren. Dies wurde auch auf dem letzten Gipfel in Doha demonstriert. Katar hat durchgesetzt, Syriens Hauptsitz in der Arabischen Liga an die syrische Opposition mit Sitz im Ausland zuzuordnen. (Quelle algeriepatriotique.com)

Dedicated Cloud Hosting for your business with Joomla ready to go. Launch your online home with CloudAccess.net.