www.algerien-heute.com

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Algerischer Außenminister Mourad Medelci in Rabat (Marokko) eingetroffen

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 

Union Maghreb StaatenIm Kontext einer medialen Verspannung der politischen Beziehung zwischen Algier und Rabat traf am Samstag (04.05.) der algerische Außenmister Mourad Medelci in der marokkanischen Hauptstadt ein, um an der 31. Konferenz der Außenminister der Union der nordafrikanischen Maghreb-Staaten teilzunehmen.

Außenminister Mourad Medelci nimmt heute (Sonntag) an der Spitze einer großen algerischen Delegation an der Arbeit der 31. Sitzung des Rates der Außenminister der Union der Maghreb-Staaten teil. "Im Rahmen dieser Konferenz werden gemeinsame Aktionen der Maghreb-Staaten diskutiert, die die Überwindung der neuen Herausforderungen in der Region, die wirtschaftliche Integration und die notwendigen Reformen zur Stärkung der Maghreb-Union fördern", sagte der Sprecher des algerischen Außenministeriums Amar Belani.

Fast zeitgleich findet die 48. Sitzung des Begleitausschusses der Union der Maghreb-Staaten in Rabat statt. Algerien wird in dieser Sitzung von einer algerischen Delegation unter der Leitung von Herrn Abdelhamid Chebchoub, der Generaldirektor für die Außenpolitik der arabischen Länder im algerischen Ministerium für auswärtige Angelegenheiten, vertreten.

Bezüglich der derzeitigen Lage in Mali und seiner direkten Auswirkungen auf die Situation der Maghreb-Länder, bekräftigte Herr Chebchoub die Position Algeriens für die Achtung der Souveränität und der territorialen Integrität des Landes. Er forderte eine gemeinsame Reflexion mit einer eindeutigen Erklärung zur einer effizienten nordafrikanischen Zusammenarbeit, um bessere Grundlagen und Mechanismen zu entwickeln, um den Kampf gegen den Terrorismus und die grenzüberschreitende organisierte Kriminalität zu gewinnen und die Zerstörung aller Netzwerke des Drogenhandels und der Austrocknung aller Finanzierungsquellen des Terrorismus zu erreichen.

Die Tagesordnung der 31. Konferenz der Außenminister der Maghreb-Staaten beinhaltet zwar nicht den Punkt der speziellen aktuellen medialen Verstimmungen zwischen Algerien und Marokko, aber sie bietet die passende Gelegenheit an, um am Rande dieses Treffens, diese nutzlosen und unnötigen Probleme anzusprechen. Der algerische Außenminister Medelci wird sicherlich noch einmal seinen marokkanischen Amtskollegen bitten, eine Ende für die gefährlichen und unverantwortlichen medialen marokkanischen Feindseligkeiten gegen Algerien zu machen, die im krassen Widerspruch zur Grundlage und Fundament der Union der Maghrab-Staaten stehen. (Quelle www.aps.dz)

Dedicated Cloud Hosting for your business with Joomla ready to go. Launch your online home with CloudAccess.net.