www.algerien-heute.com

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Das algerische Außenministerium reagiert prompt auf die Veruteilung des Algeriers Khoualed durch das marokkanische Gericht

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 

DZ AussenministeriumDas algerische Ministerium für auswärtige Angelegenheiten reagierte prompt, am Montag (06.05.), ein paar Stunden nach der Bekanntgabe der Verurteilung des jungen algerischen Sportlers Khoualed Islam (15 Jahre) durch das Strafgericht von Aghadir (Marokko) zu einer Gefängnisstrafe von einem Jahr und einer Geldstrafe von 400.000 Dirham.

Das algerische Auswärtige Amt schrieb durch seinen Sprecher Amar Belani in einer Erklärung an Algerie1.com: "Wir bedauern zutiefst diese Entscheidung der Strafkammer des Gerichts in Aghadir, die eine schwere Strafe gegen unseren jungen Burschen Khoualed Islam verhängt hat, obwohl das Fehlen von faktischen Tatsachen und beweisbaren Materialien für diese Vorwürfe klar und eindeutig für einen Freispruch sprechen."

"Wir sind dabei alle Möglichkeiten zu untersuchen, um einen Eilantrag auf eine vorzeitige Entlassung in Übereinstimmung mit allen Verhaltensregeln einer Berufung zu stelllen. Die endgültige Entscheidung wird in enger Absprache mit der Verteidigung des Jungen getroffen werden ", hieß es in der Erklärung weiter

Das algerische Ministerium für auswärtige Angelegenheiten teilte in diesem Zusammenhang mit, dass "In der Zwischenzeit haben wir unsere diplomatische Vertretung in Rabat gebeten, den marokkanischen Behörden zu bitten, den Prozess zur Stadt Casablanca zu transferieren, so dass es in der unmittelbaren Umgebung und unter dem Schutz unseres Generalkonsulats in dieser Stadt stattfindet." (Quelle www.algerie1.com)

Dedicated Cloud Hosting for your business with Joomla ready to go. Launch your online home with CloudAccess.net.