www.algerien-heute.com

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Sahli fordert die Schaffung einer Servicestelle bzw. eines Observatoriums für die Maghreb-Communities im Ausland

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 

Salhi DZ CommunityIm Kontext der rasanten Entwicklung der sozialen Kommunikationsnetzwerke plädierte am Montag (03.06.) in Algier der algerische Staatsminister für die algerische Gemeinschaft im Ausland, Herr Belkacem Sahli, für die Schaffung einer Service- und "Forschungs"-stelle für die Maghreb-Communities mit Sitz im Ausland.

Anlässlich der Eröffnung einer Konferenz über die Maghreb-Gemeinschaften im Ausland, sagte Herr Sahli, dass die Kernaufgabe eines solchen Observatoriums, "Problemlösungen für die Mitglieder der Communities mittels der Durchführung wissenschaftlicher Studien und Analysen ihrer Situation zu erarbeiten".

 Der Staatssekretär nutzte diese Gelegenheit, um auf die wichtige sozioökonomische Rolle, die wissenschaftliche Fähigkeit zahlreicher Community-Mitglieder im Ausland und auf ihren Beitrag bei der Entwicklung ihrer Heimatländer, hinzuweisen.

Mit Bezug auf die schwierigen Umstände und Probleme der Maghreb-Communities im Ausland, sagte der Staatssekretär, dass die Lösungen dieser Probleme Folgendes von uns verlangen: "Den Dialog mit den Mitgliedern der Community zu intensivieren und die Koordinierung aller Anstrengungen der Beteiligten zu vertiefen, um die Verbesserung der aktuellen Situation hinsichtlich der sozialen, familiären und Schulprobleme zu erreichen."

Die Lösungen dieser Probleme und Herausforderungen sind unerlässlich, sagt Herr Sahli und fordert alle betroffenen Parteien, sich mit diesen Problemen mit Weisheit, Einsicht und Realismus zu befassen und sich gegenseitig zu unterstützen, um die entsprechenden präventiven Maßnahmen zu schaffen, z.B. durch die Einführung von Kommunikationsprogrammen, Schulungen und geeigneten Ausbildungsplätzen.

Herr Salhi fügte hinzu, dass ein konstruktiver Dialog mit Vertretern des Gastlandes über eine produktive Zusammenarbeit mit gegenseitigem Interesses zum Wohle aller Parteien notwendig, um eine gemeinsame positive Entwicklung aller Communities zu erreichen und die Rechte und Würde aller Mitglieder der nordafrikanischen Communities im Ausland zu garantieren.

Herr Sahli wünscht sich, die Schaffung eines gemeinsamen Beirats der nordafrikanischen Communities aller Mitgliedsstaaten der Maghreb-Union, um eine Koordinierungsstelle für einen gemeinsamen Dialog über die Positionen und Themen der Communities, zu kreieren.

Der Staatssekretär nutzte die Gelegenheit dieses Treffens aus, um zu betonen, dass "alle Mitglieder der algerischen Communities im Ausland, das Recht haben, ihre Vertretung im algerischen Parlament zu wählen, die ihre Rechte in Algerien und in ihren Gastländern schützen und verteidigen." (Quelle aps.dz)

Dedicated Cloud Hosting for your business with Joomla ready to go. Launch your online home with CloudAccess.net.