www.algerien-heute.com

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Der algerische Regierungschef Sellal besucht morgen Tizi Ouzou: Ist dies das Ende einer jahrzehntelangen Ausgrenzung?

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 3
SchwachPerfekt 

Kacimi Tizi centrumSeit 1984 ließ sich kein algerischer Regierungschef oder Präsident in der Hauptstadt der Kabylei-Region, Tizi Ouzou, ca. 90 km östlich von der Hauptstadt Algier entfernt, blicken lassen. Heute, nach 29 Jahren scheint der neue algerische Regierungschef Abdelmalek Sellal, mit einer neuen Politik gegenüber der Bevölkerung der traditionsreichen Region der Kabylei zu starten.

Neben der Ankündigung mehrerer Entwicklungsprojekte in der Region von Tizi Ouzou wird der Premierminister, vor allem die jahrzehntelangen Beschwerden der notleidenden Bevölkerung hören müssen, die seit mehr als 20 Jahren unter den schlimmsten Terrorangriffen der Terrororganisation Al Qaida im muslimischen Nordafrika, AQIM (Al-Qaeda in the Islamic Maghreb), leidet.

Das Gerücht über seinen Besuch zirkulierte in Tizi Ouzou seit ein paar Tagen. Nun ist es offiziell, der algerische Ministerpräsident Abdelmalek Sellal wird morgen (Dienstag) Tizi Ouzou einen wichtigen Arbeitsbesuch erstatten, mehrere Inspektionsarbeiten durchführen und somit ein Ende des "Vergessens" der Wilaya machen, die seit dem Besuch des damaligen algerischen Präsidenten Chadli Bendjadid 1984, von keinem anderen algerischen Premierminister oder Präsidenten besucht wurde.

Nach seinem Besuch von Bejaia, ca. 100 km östllich von Tizi Ouzou entfernt, im vergangenen April scheint dieser Premierminister ein besonderes Augenmerk auf die Kabylei-Region zu legen. Eine Region, die viele Schwierigkeiten bei der lokalen Entwicklung auf allen Ebenen kennt, wo die Arbeitslosenquote alarmierende Ausmaße erreicht hat.

Der Regierungschef hat diesen historischen Besuch dieser Hauptstadt einer Region, die als die protestierende Region bekannt ist, sicherlich intensiv vorbereitet und genauestens geplant. Als Abdelmalek Sellal die Stadt Tizi Ouzou das letzte Mal besucht hat, war er Minister für Wasserressourcen unter dem aktuellen Präsidenten Bouteflika. Jetzt kommt er nach Tizi Ouzou als erster Regierungschef mit voller Entscheidungsmacht. Der Erwartungsdruck der Bevölkerung dieser Region, die wirtschaftlich stark hinterherhinkt, ist immens. Die offensichtlichen Gründe dafür sind, u.a. die chronische Zurückhaltung der Investoren in der Region, die Flucht zahlreicher privaten Unternehmen, die fehlende Sicherheit aller staatlichen Organe, die komplizierte Bürokratie und die korrupten Behörden.

Abdelmalek Sellal will die massive Jugendarbeitslosigkeit mit mehreren Großprojekten in den Bereichen Tiefbau, Verkehr, Jugend, Sport und Gesundheit bekämpfen: Der Bau des künftigen Tunnels Draa Ben Khedda<->Draa El Mizan, der die Tizi-Ouzou-Provinz mit der Ost-West-Autobahn des Landes verbindet und die Verbindung von Azazga, an der Bundesstraße Nr.12, mit Bejaia entlastet, das neue Kompetenzzentrum Oued-Falli in der Hauptstadt der Wilaya, der zukünftige Olympiastadion mit 50.000 Plätzen von Tizi Ouzou, das neue kardiologische Krankenhaus und das Krebs-Zentrum in Draa Ben Khedda und die Elektrifizierung der Eisenbahnstrecke Algier- Tizi Ouzou-Oued Aissa. (übertragen in Deutsch, Quelle liberte-algerie.com)

Dedicated Cloud Hosting for your business with Joomla ready to go. Launch your online home with CloudAccess.net.