www.algerien-heute.com

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Polizei und Sicherheitsdienst stören die Arbeit einer parlamentarischen FFS-Arbeitsgruppe in Ghardaia

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 

Ghardaia guerarDie algerische Partei, Front der Sozialistischen Kräfte (FFS), beschuldigte am Sonntag (01.12.) die algerische Polizei und  Sicherheitsdienste massive "Behinderung" der Arbeit ihrer parlamentarischen Arbeitsgruppe in der Provinz Ghardaia (Sahara-Region). Die FFS-Parlamentarier wollen sich über die Sicherheitslage in dieser Region nach den schwerwiegenden Ereignissen in der Stadt El Guerrara informieren.

 

In einer Erklärung, die am Sonntagnachmittag veröffentlicht wurde, schrieb die FFS , dass "der Mitglied ihrer Mission, der Genosse Cheikh Ahmed Ahmed Benabdellahder, der auch dem zentralen Nationalen Rat der FFS-Partei angehört, bei seinem Besuch der Polizeistation der Stadt El Guerrara schlecht behandelt wurde. Er wurde von keinem Verantwortlichen der Polizeistation empfangen. Schimmer noch, einer seiner Begleiter wurde sogar von der Polizei dort festgenommen".

Die älteste Oppositionspartei Algeriens verurteilt diese Polizeiaktion aufs Schärfste und wirft den Sicherheitsdiensten "Einschüchterung" und Repressionen gegen ihren Genossen vor. Die FFS ist über solche Polizei-Maßnahmen und -Einstellungen "sehr besorgt und wird diesen Fall sorgfältig verfolgen". (übertragen ins Deutsche, Quelle algerie1.com)

Dedicated Cloud Hosting for your business with Joomla ready to go. Launch your online home with CloudAccess.net.