www.algerien-heute.com

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Boykott der Präsidentschaftswahlen: Nach Soufiane Djilali folgen Benbitour und Ex-General Tahar Yala

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 

Benbitour348General YalaNach Soufiane Djilali geben zwei andere bekannte Kandidaten, Ex-General Tahar Yala und Ex-Premierminister Ahmed Benbitour, ihren Rückzug aus der umstrittenen Präsidentschaftswahl bekannt. Der pensionierte General Tahar Yala fordert u.a. ein Ende des Wahlprozesses. Der ehemalige Regierungschef von Bouteflika glänzte seit Monaten durch eine ohrenbetäubende Stille. Auch als seine Heimatstadt Ghardaia fünf ihrer Söhne durch Polizeigewalt verlor schaute er nur zu, um sich nicht mit dem System anzulegen. Jetzt erst hat er begriffen, dass er keine Chance hat und gibt seine Präsidententräume auf. Wie naiv muss man eigentlich seien, um dieses Spiel mitzuspielen?

Der andere bisherige "Gegenkandidat" von Bouteflika, der sich von dieser seltsamen Wahl zurückzieht, ist der General im Ruhestand Mohamed Tahar Yala. Er hat aufgerufen, den laufenden Wahlprozess zu stoppen und eine Übergangsfrist von zwei Jahren einzurichten, um echte demokratische Präsidentschaftswahlen organisieren und durchführen zu können. (übertragen ins Deutsche, Quelle lematindz.net)

Dedicated Cloud Hosting for your business with Joomla ready to go. Launch your online home with CloudAccess.net.