www.algerien-heute.com

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Die Boykotteure der Präsidentschaftswahl einigen sich auf eine "demokratische Transition in Algerien"

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 

boycittDie algerischen Boykotteure der kommenden Präsidentschaftswahl aus den verschiedenen politischen Lagern kommen sich näher. Sie wollen "eine  demokratische Transition in Algerien" durchsetzen. Die Akteure dieser Initiative sind: Abdallah Djaballah , Parteichef der Front für Gerechtigkeit und Entwicklung (FJD), Abderrezak Mokri, Chef der Bewegung der Gesellschaft für den Frieden (MSP), Ismail Saidani für Jil Jadid-Partei, Mohcene Belabes, Chef der Versammlung für Kultur und Demokratie (RCD), Mohamed Douibi von Ennahda-Partei und der ehemalige Regierungschef Ahmed Benbitour.

Die Grundidee dieser Konferenz soll ein Forum für einen offenen Dialog zwischen allen Kindern Algeriens öffnen, die nach effizienten Lösungen für politische Probleme und deren sozio-ökonomischen Bedingungen in Algerien suchen. Dazu haben die Initiatoren eine Kommission für das Management und die Organisation dieser nationalen Konferenz gebildet. Die Kommission soll sich mit der Frage der Definition der gewünschten demokratischen Transition, deren Etappen und Umsetzungsmechanismen beschäftigen.
 (übertragen ins Deutsche, Quelle algerie1.com)

Dedicated Cloud Hosting for your business with Joomla ready to go. Launch your online home with CloudAccess.net.