Die neue Allianz Algerien-Frankreich: Ein gefährlicher Drift oder ein Segen für die Mächtigen Algeriens?

Drucken
Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 

Boutef Holland 1Nach der massiven Stimmenmehrheit für die algerische Unabhängigkeit beim Selbstbestimmungs-referendums der algerischen Bevölkerung im Juli 1962 sagte General de Gaulle: "Über die Unabhängigkeit Algeriens reden wir in 50 Jahren!". Heute, 52 Jahre später, könnte eine Analyse dieser Aussage interessant sein.

Die neue Busenfreunde Abdelaziz Bouteflika und François Hollande

Nach dem Besuch des französischen Präsidenten Francois Holland nach Algerien im Dezember 2012 und nach der Rückkehr des algerischen Präsidenten Abdelaziz Bouteflika im Juli 2013 nach Algerien nach seinem mehr als elfwöchigen Krankenhausaufenthalt in Paris wurde offensichtlich ein großer Schritt zur Verbesserung der algerisch-französischen Beziehungen zugunsten Frankreichs gemacht, wie der neue Ton aus Paris zeigt.

Besonders auffällig bei der neuen algerisch-französischen Busenfreundschaft ist die umstrittene und undemokratische Wiederwahl eines alten und zerbrechlichen kranken 76-jährigen Manns zum neuen Präsidenten des größten und reichsten afrikanischen Landes Algerien am 17. April 2014, die von der USA, GB und Frankreich direkt unterstützt wurde, und die neusten großen industriellen Aufträge an französische Firmen, wie der Zuschlag an den französischen Autohersteller Renault in Oran, ein Montagefabrik bauen zu dürfen.

Die neuste Aussage des französischen Präsidenten François Hollande im Kontext des tragischen Flugzeugabsturzes von Air Algérie in Mali klingt eher nach einem Befehlston an die Adresse von Algier als nach einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit. Präsident Hollande sagte, "Wir haben beschlossen, alles zu tun, um sicherzustellen, dass alle Körper der Passagiere nach Frankreich gebracht werden. Ich meine, alle Leichen der Passagiere auf diesem Flug."

Der Sprecher des algerischen Außenministeriums, Abdelaziz Benali-Cherif, sagte in diesem Zusammenhang, dass der algerische Außenminister Ramtane Lamamra mit seinem französischen Kollegen Laurent Fabius "in Kontakt" steht, um Klarheit über die Aussage von Präsident Hollande zu bekommen. (übertragen ins Deutsche, Quelle lematindz.net)