Erster algerischer künstlicher Strand am See Benali Sidi M'hamed im Nordwesten Algeriens

Drucken
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 

Plage artificielle DZSee Sidi Mhamed Benali DZDer erste künstliche Strand auf algerischem Boden wird am See Sidi M'hamed Benali der Stadt Ain TLID, 3 km von der Stadt Sidi Bel-Abbes entfernt, angelegt werden. Der Plan des Projekts wurde am Sonntag beim Besuch des algerischen Ministers für Jugend und Sport, Herrn Mohamed Tahmi in der Wilaya (=Bundesland/Provinz) Sidi Bel-Abbes vorgestellt.

Der künstliche Strand liegt an einem Gewässer mit einer Fläche von 7.700 und wird eine Tiefe von 0,8 bis 1 m haben. Für die Durchführung des Projektes ist das kommunale Hydraulik-Unternehmen der Wilaya zuständig. Der künstliche Strand soll mit zahlreichen Anlagen und Geräten ausgestattet sein, die viele Annehmlichkeiten und viel Spaß für die Besucher am Wasser bringen. Schließlich soll eine Ausrüstung zur Erzeugung von Mini-Wellen den Besuchen einen riesengroßen Spaß im Wasser vorbereiten.

Die Schaffung dieses ersten künstlichen Strandes in Algerien ist Teil eines nationalen Großprojekts, um Freizeitanlagen auf der Basis von natürlichen Gegebenheiten zu bauen, die vor allem den Besuchern aus der Region an Wochenenden und Feiertagen dienen soll.

Die lokale Direktion für Wasserwirtschaft in der Wilaya versicherte dem Minister, dass der künstliche Strand bereits in der nächsten Sommersaison in Betrieb genommen wird. Dieses Projekt stellt auch einen Möglichkeit den lokalen Tourismus anzukurbeln. (Quelle APS)